Zum Inhalt springen

Über mich

Neben meiner wissenschaftlichen Arbeit, biete ich eine begrenzte Anzahl an Webinaren und auch persönlichen Informationsgesprächen an. Ich nehme auch regelmäßig an Informationsveranstaltungen wie den Kinderwunschtagen teil. Hier ist eine Übersicht mit hilfreichen Online-Ressourcen.

Gerne teile ich mein Wissen in einem persönlichen Beratungsgespräch zu aktuellen Studienerkenntnissen und meinen eigenen Erfahrungswerten zu den folgenden Themen:

  • Familie nach Eizellspende
  • Social Freezing
  • Kinderwunschbehandlung im Ausland

Meine Expertise im Bereich Eizellen

Ich lehre an der University of Cambridge und dem King’s College London zu den sozialen Aspekten von Kinderwunschbehandlungen wie Social Freezing, Eizellspende, etc. Dort bin ich im aktiven Austausch mit anderen Stakeholdern und Wissenschaftlern, die im Bereich der Reproduktionsmedizin arbeiten. Somit bleibe ich immer auf dem Laufenden, was neue Studien und Verfahren angeht. Daneben habe ich diese Plattform gegründet, um meine Erfahrungen und mein Wissen zu den Themen Kinderwunsch weiterzugeben.

babywunsch Eizellspende Frankfurth

Meine Studie zur Eizellspende in Europa

Im Rahmen meiner wissenschaftlichen Arbeit an der University of Cambridge habe ich eine Eizellspenden-Studie durchgeführt. Diese hat die Erfahrungen von deutschen Frauen und Paaren dokumentiert, die für eine Eizellspende ins europäische Ausland gereist sind (www.eispende.com).

Dazu gibt es ein kurzes Interview auf ARD Plus Minus. Meine wissenschaftliche Arbeit wurde in verschiedenen Verlagen und Journals publiziert.

Meine Philosophie

Ich bin der Meinung, dass es viel zu wenig Informationen zum Thema Kinderwunsch, Reproduktionsmedizin und seine Auswirkungen auf unser gesellschaftliches Miteinander hat. Es gibt keine Standard-Lösung beim Kinderwunsch gibt. Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Daher sind meine Beiträge auf dieser Website auch immer ergebnisoffen und rein informativer Natur.

Hier kannst du mehr Informationen zu meiner persönlichen Beratung für Wunscheltern erfahren.

Öffentliches Engagement und Interviews

Ich setze mich auch auf öffentlicher Ebene dafür ein, dass diesen Themen mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. So findest du zu diesen Themen eine Reihe von Interviews und Beiträgen mit mir, z.B. bei ARD Plus Minus, ZEIT und im Springer-Verlag. Oft trifft man mich bei Veranstaltungen wie den Kinderwunschtagen oder der London Fertility Show, wo ich mein Wissen weitergebe.

Mein wissenschaftlicher Hintergrund

Ich habe in Cambridge und Yale zu den sozialen Aspekten von Reproduktionstechnologien promoviert und dort meine Dissertation geschrieben, finanziert vom öffentlichen ESRC. Als Affiliate der Arbeitsgruppen Cambridge Reproduction und ReproSoc forsche ich. Außerdem lehre ich in Cambridge und am King’s College London.